Neubauprojekt im Hottenborn

Aktuell

Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern

In konsequenter Weiterentwicklung unserer Ansprüche, bis 2020 ca. 10 % unseres Bestandes altengerecht zu gestalten, wurde Anfang Mai 2019 mit dem Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern auf dem unbebauten Grundstück Am Hottenborn 15-19 in Wattenscheid-Westenfeld begonnen. Die Fläche steht in unmittelbarem räumlichem Zusammenhang mit bereits vorhandenen Wohngebäuden der Genossenschaft und eignet sich somit hervorragend zur baulichen Ergänzung unseres Wohnungsangebotes.
 
Im Rahmen des Projektes werden 16 barrierearmen Wohnungen mit Wohnungsgrößen zwischen 41 qm und 80 qm errichtet. Insgesamt soll der hohe Ausstattungsstandard analog zu den Neubauten im „Wohnpark Bulmke“ beibehalten bleiben. Die Maßnahme wird u. a. mit öffentlichen Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert. Das Projekt beinhaltet darüber hinaus die Errichtung eines Garagenhofes mit neun Fertiggaragen und elf Stellplätzen sowie eine grundlegende Neugestaltung der Außenanlage, welche u. a. auch den Bau eines Kinderspielplatzes für unsere kleinsten Mitbewohner beinhaltet. Mit dem Erstbezug kann für Sommer 2020 gerechnet werden.

25.03.2020

Beginn der Innenarbeiten

05.03.2020

Der Rohbau ist fertig

21.01.2020

Das Staffelgeschoss wird errichtet

17.09.2019

Das Erdgeschoss steht

11.09.2019

Beginn des Rohbaus

05.08.2019

Der Keller steht

18.07.2019

Die Bodenplatte ist gegossen

21.05.2019

Beginn und Beendigung der Erbarbeiten

01.02.2017

Häuser Am Hottenborn 15 bis 19 sind bald Geschichte

Die rund 60 Jahre alten Mehrfamilienhäuser standen schon seit mehreren Jahren bis auf eine Wohnung leer. Nachdem die letzte Mieterin im November 2016 ausgezogen ist und in einer unserer Wohnungen, in direkter Nachbarschaft, ihr neues zu Hause gefunden hat, wurde Mitte Januar mit den Abbrucharbeiten der Häuser begonnen. Die Arbeiten werden ca. Mitte Februar abgeschlossen sein.

Derzeitig laufen die Planungen hinsichtlich der zukünftigen Nutzung der Fläche. Dabei soll eine Teilfläche mit Garagen bebaut werden.

Da sich die Genossenschaft mittel- bis langfristig auch die Errichtung von altengerechten Wohnungen vorstellen kann, muss zunächst ein Gesamtkonzept erstellt werden, indem auch die Errichtung eines Garagenhofes mit einbezogen werden muss.

Wir werden Sie über den weiteren Planungsverlauf informieren.

Die GWG – Genossenschaftliches Wochen in Gelsenkirchen und Wattenscheid eG

Grenzstr. 181
45881 Gelsenkirchen

Tel.: 0209 / 8219 – 0
Mail: info@die-gwg.de